Not just smart, but useful! Paradigm shift at Google

What more beautiful thing is there than a paradigm shift?

A huge shift can be observed within the communication of Google and its home enabler brand Nest these days. As Google released already in May, they have decided to get rid of their smart products or rather of claiming they were smart. For sure you are familiar with the term „smart home“ and all the smart electronic devices that are supposed to, well, what are they supposed to be? Smart? Is that really the point? „Not just smart, but useful! Paradigm shift at Google“ weiterlesen

Neue Produktlinie von Bora: Marke Pure

Eine neue Produktlinie von BORA ist auf der Living Kitchen 2019 in Köln eingeführt worden. Der Name ist selbsterklärend: BORA Pure. Und stammt aus meiner Hand.

BORA Lüftungstechnik aus Raubling bei Rosenheim ist der Hersteller innovativer Kochfeldabzüge und Pionier bei der Ausstattung von Küchen mit Kochfeldern ohne störende Abzugshauben. Die Marke BORA Pure ergänzt das bestehende Sortiment von drei Produktlinien: BORA Professional, BORA Classic und BORA Basic. „Neue Produktlinie von Bora: Marke Pure“ weiterlesen

Neue Marke YOU – ich als Spülmittel und Deo

Sollte das ein neuer Trend sein? Das „You“?

Es ist auf jeden Fall erfrischend, sich die Analogie von Deo und Spülmittel zu gewärtigen. Ich bin ich – und die nächste Stufe ist das Eins werden mit dem Spülmittel. Wollten wir das nicht schon immer? Da bekommt auch der putzige Begriff „Spüli“ gleich eine andere Bedeutung. Man sollte seine Schreibung auf jeden Fall in „spül i“ ändern, oder gleich in „i spül“. „Neue Marke YOU – ich als Spülmittel und Deo“ weiterlesen

Irreführend: Alpina Messer, die aus China kommen

Ist ein Fertighaus, das in Polen hergestellt wird, aber die Herkunft „Dänisch“ im Namen trägt, irreführend?

Ist ein Käse, der aus deutscher Kuhmilch hergestellt wird, und den Namen einer griechischen Insel trägt, irreführend?

Wer das bejaht, der wird auch bei Steakmessern aus China, die den Namen „Alpina“ tragen, zumindest etwas stutzen. „Irreführend: Alpina Messer, die aus China kommen“ weiterlesen

Ewald Schillig Brand. Eine neue Marke. Einfach so.

Neue Kampagne für eine neue Marke von Ewald Schillig. Die Marke heißt, aufgepasst: Brand. Richtig, eine Marke, die Marke heißt. Das ist so simpel, dass es fast schon wieder genial ist. An dieser Stelle eine Gratulation zur Eintragung dieser Marke, das hätte man im Markenamt sicher auch anders sehen können …

Wer ist dieser Ewald Schillig?

Ein Markenhersteller edler und qualitativ hochwertiger Möbelstücke, und er will mit der neuen ‚Brand‘ wohl ein jüngeres Publikum ansprechen. Die Kampagne ist barock-chic inszeniert und überzeugt mit satten Farben. Die Sofas und Sessel geraten in expressiver Zirkus-Atmosphäre fast in den Hintergrund. Aber die Bilder bleiben im Kopf. QR-Codes in der Broschüre zeigen, dass sich die Kampagne an eine medienaffine Zielgruppe richtet, die mit dem Internet vertraut ist.

Ewald Schillig Brand Name neue Marke opulent

Was genau bezweckt Ewald Schillig mit der neuen Subbrand „Brand“?

Jung soll sie sein, die Brand, kosmopolitisch vielleicht, edel, modern. Auf Anfrage erklärt der Marketingleiter, man habe mit der Ewald Schillig Brand, „nach einer Möglichkeit gesucht, einen neuen Kollektionsbaustein zu etablieren, der den gelernten Namen Ewald Schillig aufgreift und darüber hinaus eine Neuigkeit verspricht.“ Und das eben durch den unkonventionellen Markennamen „brand“.
Lässt sich nur hoffen, dass die Auffrischung der alten Brand durch die neue Brand gelingt. Ein auf jeden Fall spannendes Konzept.

Ewald Schillig Brand Name neue Marke opulent
Vielen Dank an Ewald Schillig für die Bilder!

Und herzlichen Dank an Niki Reimann für Recherchen und Mitarbeit am Artikel!

Produktnamen und Marketing: der Roxx’x Staubsauger im Test

Was ich schon mal machen wollte, jetzt ist es so weit: Ein Vergleich von Produktnamen innerhalb einer definierten Range von Erzeugnissen am Markt.

Im Heft test 04/2011 der Stiftung Warentest wurden Staubsauger mit und ohne Beutel getestet. Ein Kampf der Titanen und der Ideologien, denn was ist besser: Beutelvoll oder beutellos? Und dann trat sogar noch ein Staubsauger mit zusätzlicher Akkufunktion an. Ein wildes Testfeld, das um die Wette saugte. Hier die Liste der beteiligten Produktnamen beim Kräftemessen der Staubsauger:

AEG-Electrolux Ultra active Öko AUAG3800

Bosch Roxx´x BGS61430

Dyson DC32 allergy parquet

Eio Sento Pro

Fakir Prestige 3000 Öko Power

Hoover Pure Power TGP1410 GreenRay

Infinity BG1 Silence M7117

Miele S2131 EcoLine

Miele S4812 Hybrid

Panasonic MC-CG695

Philips Silent Star FC9306

Samsung Eco Wave SC1400

Siemens Z3.0 VSZ31455

Aus Namenssicht gab es im Testfeld wenig Überraschendes zu bestaunen: die meisten Staubsauger haben einen eher verständlichen, beschreibenden Produktnamen und auch noch eine numerische Typenbezeichnung (Fakir Prestige 3000 Öko Power), meistens aber alphanumerische Bezeichnungen (z.B. Philips Silent Star FC9306). Manche haben davon sogar zwei – wie der Infinity BG1 Silence M7117. Doppelt hält besser.

Es regiert (natürlich) das Englische bei den Namen, werden Staubsauger doch auch über Ländergrenzen hinweg vermarktet. Und mittlerweile tummeln sich auch auch viele nicht-Deutsche Anbieter und Marken auf dem deutschen Hausgerätemarkt.

Der Testsieger von Bosch trägt den auffälligsten Namen im Testfeld: Roxx’x.

Bosch Testsieger Staubsauger Roxx'x
Bosch Testsieger Staubsauger Roxx’x

 

Was exakt die Motivation war, nach zwei x nochmals ein weiteres mittels Apostroph anzuhängen, kann ich nicht nachvollziehen. Sicher ist allerdings, dass der Name nicht von allen richtig geschrieben werden kann, andererseits aber so natürlich eine Alleinstellung und definitiv Besonderheit vermittelt wird. Interessant wäre zu wissen, wie der Name bei Händlern und natürlich auch den Kunden ankommt … und ausgesprochen wird.

Bosch Staubsauger Roxx'x
Bosch Staubsauger Roxx’x

Vielen Dank an Bosch für die Überlassung der Bilder!