NEUER NAME linexo – Bewusst anders unterwegs

linexo by WERTGARANTIE – frisch von der Eurobike 2024

Ein neuer Name – Launch am 3.7.2024! Letztes Jahr gemacht, dieses Jahr herausgebracht. Gut ein Jahr nach Projektende ist es so weit: WERTGARANTIE launcht seine Produkte und Services rund um aktive Mobilität mit Fahrrad und E-Bike unter einer neuen Marke auf der Eurobike in Frankfurt. Der Name, der bewusst anders ist als die marktüblichen Ansätze:

Linexo Logo
Logo © linexo by WERTGARANTIE

Dieser Name bildet das Fundament für eine neue, starke Marke: linexo ist der verlässliche Partner bei allen Fragen der aktiven Mobilität, mit maßgeschneiderten Leistungen von Versicherung bis Leasing in einem starken regionalen Netzwerk. linexo by WERTGARANTIE ist eindeutig in der heutigen und künftigen vernetzten Welt zu Hause. So sah das auf der Messe aus:

Auftritt linexo auf der Eurobike 2024
Auftritt auf der Eurobike 2024 – © linexo by WERTGARANTIE / Moritz Reich

Innovative Verbindung von Versicherung und Dienstrad-Leasing

Was ist das Versprechen? Über den linexo Komplettschutz Bike werden wie bisher Verschleiß, Sturz, Diebstahl und andere Schäden an Fahrrad und E-Bike umfassend abgesichert. Ergänzt wird dies durch ein digitales Multitool – die linexo App. Sie unterstützt unterwegs mit Pick-up-Service, Fahrradpass oder auch Werkstatt- und Ladestationensuche. Jetzt neu von linexo ist das Dienstrad-Leasing, welches faire Konditionen für alle Beteiligten bringt und Insurance und Leasing aus einer Hand verbindet. Grundlage der einfachen, digitalen Schadenabwicklung sind die bewährten Self-Services.

Für den Vertrieb und Service sorgt ein starkes Netzwerk von über 2.000 Partnern im lokalen Bike-Fachhandel, darunter auch Filialisten, wie B.O.C., Lucky Bike und Little John Bikes.

Website und Domains

So sieht die Website aus:

linexo by Wertgarantie
Screenshot der linexo Website – © linexo by WERTGARANTIE

Warum das interessant ist? Erstens, weil man hier die Farbwelt der neuen Marke wunderbar erfassen kann. Zweitens, wir haben alle relevanten Domains gesichert – egal ob Sie linexo.de, linexo.at oder linexo.com aufrufen, Sie erreichen immer das frische, aktive, bewegende linexo von der WERTGARANTIE in Hannover.

Ich wünsche ganz viel Erfolg mit dem fantastischen Portfolio und beim Aufbau der neuen Marke!

 

Wer ist eigentlich die WERTGARANTIE?

Hinter linexo steht die WERTGARANTIE Group – ein seit 60 Jahren gewachsener Konzern für Versicherungen. Mit der einzigartigen Rundum-Versicherung für Fahrräder, E-Bikes, E-Scooter, Konsumelektronik, Haushaltsgeräte, Hörgeräte und Hausleitungen haftet WERTGARANTIE seit 1963 auch für Schäden, die auf unsachgemäße Handhabung und Verschleiß zurückzuführen sind. Heute profitieren mehr als 7.200 Partner und 7,2 Millionen Kunden der Unternehmensgruppe in den Geschäftsbereichen Consumer Electronics unter WERTGARANTIE und Bike unter linexo von umfassenden und maßgeschneiderten Lösungen. Und das nicht nur in Deutschland, sondern europaweit.

 

Woher kommen diese Namen? Quiz zu Markennamen

Mutmaßung und Wirklichkeit: Jenseits von Haribo und Persil

Es gab ja großen Rummel um das neue Modell von Alfa Romeo, das Milano heißen sollte, und nach einem Einspruch des Ministers für Italienischheit in Junior umbenannt wurde. Was hätte er wohl zu einem Borgward aus China oder einem Ford Capri aus Köln gesagt? Die Geschichte ist natürlich absurd, und besser wird sich der Alfa, produziert in Polen, mit nun komplett unzuordenbarem Namen sicher nicht verkaufen.

Interessant an der Diskussion ist aber, dass der Name natürlich Rückschlüsse auf die Herkunft eines Produktes oder Unternehmens ermöglicht und so als Marketing-Tool genutzt werden kann. Wofür würden sich sonst Leute den Kopf zerbrechen, wie etwas heißen soll, damit es mehr Erfolg hat? Hier ein paar Beispiele für Namen mit Hintergrund, den man aber erst mal kennen muss, und bei manchen wundert man sich auch einfach:

Als Fingerübung hier ein kleines Quiz. Ich nenne den Namen, und Sie überlegen – einfach aufgrund von Vorwissen und Mutmaßung – aus welcher Gegend und Branche das jeweilige Unternehmen stammt. Firmenname und Marke stimmen übrigens überein. Der italienische Minister würde bei diesem Quiz wahrscheinlich durchdrehen. 😉

 

Orbus Neich

Unternehmen aus Honkong, China, börsennotiert


Hersteller von Herzkathetern und Stents

Letztlich der fusionierte Name des Unternehmens Orbus und der Reste von Cordis Neich. Auf den ersten Blick nicht typisch Chinesisch, aber das ist eben der Clou bei frei gewählten Markennamen.

Quelle: https://orbusneich.com/about-us/
Rohm

Unternehmen aus Japan, börsennotiert


Hersteller von Halbleitern, Chips, ähnlich Infineon

Klingt Deutsch, ist aber der Rückgriff auf das physikalische Grundprinzip des Widerstands, seines Entdeckers Ohm und des physikalischen Symbols R dafür.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rohm
Kalbe Farma

Unternehmen aus Indonesien, börsennotiert


Hersteller von Arzneimitteln und Lebensmitteln

Auch erstaunlich Deutsch anmutend. Leider ist nichts über den Ursprung des Namens in Erfahrung zu bringen. Anfragen wurden leider nicht beantwortet. Wer etwas weiß – gern in die Kommentare!

Quelle
Bavarian Nordic

Unternehmen aus Dänemark, börsennotiert


Hersteller von verschiedensten Impfstoffen

Ich zitiere einfach den Pressesprecher von Bavarian Nordic in Dänemark: „Bavarian Nordic (originally Bavarian Nordic Research Institute) was founded 30 years ago as a collaboration between German (Bavarian) academia and investors from Denmark (Nordic).“ So einfach kann das sein.

Quelle: Mail-Exchange with Bavarian Nordic
Saputo

Unternehmen aus Kanada, börsennotiert


Hersteller von Joghurt, Mopro allgemein und einer Vielzahl von Lebensmitteln

Name des Gründers Lino Saputo, eines Einwanderers aus Italien. Saputo ist heute das größte Molkereiunternehmen Kanadas und unter den Top 10 der Welt.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lino_Saputo
Hollandia

Unternehmen aus Tschechien, privat


Hersteller von Joghurt und Mopro unter der gleichen Marke

Reminiszenz der Gründer an ihren Urlaub in Holland. Hier darf man aber wohl auch strategische Absicht unterstellen, denn insb. Lebensmittel haben oft regionalen Bezug. Dieser ist hier nicht in die Umgebung, sondern ins 800km entfernte Holland.

Quelle: https://hollandia.cz/de/pribeh/
Aurobindo

Unternehmen aus Indien, börsennotiert


Hersteller von Generika, also Pharamzeutika

Aurobindo Ghose war ein indischer Politiker, Philosoph, Hindu-Mystiker, Yogi und Guru. Das gleichnamige Unternehmen hat mehr als 6000 Mitarbeiter und ist stark in der Produktion von Antibiotika. Der Name soll klar die alten indischen Werte mit der heutigen Qualitätsproduktion verbinden.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Aurobindo_Pharma
Aspen

Unternehmen aus Südafrika, börsennotiert


Spezialisiert auf Generika, HIV, AIDS, Tuberkulose

Heute der größte afrikanische Pharmakonzern. Über den Ursprung des Namens ist wenig bekannt, allerdings halte ich die Vermutung, auf das US-amerikanische Aspen zu verweisen, für vielversprechend, aber leider nur spekulativ.

Quelle
Prinz von Preussen

Unternehmen aus Bulgarien / Schweiz etc.


Finanzdienstleister mit Sitz der Prinz von Preussen in Zug und der Konzernmutter Great Luck in Sofia

Ich kannte den Prinz von Preussen bisher nur vom Wein, es ist eine erstaunliche Wahl, die definitiv kaum eine Spur nach Bulgarien legt.

Quelle
Cherry

Deutsches Unternehmen, börsennotiert


Hersteller von Computerperipheriegeräten

Kein Epigone von Apple, wie man denken könnte, sondern einfach die Gründung von Walter Cherry, viele Jahre vor Steve Jobs mit der größeren Frucht.

Quelle: https://www.cherry.de/unternehmen/geschichte

 

Man sieht wieder mal: Mit Namen ist viel möglich, jeder kann sich seinen Teil denken, und man hat nicht alles in der Hand.

 

Das Beispiel Thomas Müller – Namen und Marketing

Eigenbezeichnungen sind die perfekte Möglichkeit, das Bild, das andere von einem haben, zu lenken, also im positiven Sinne zu manipulieren. Wer ein Produkt auf den Markt bringt, der muss sich entsprechend überlegen, als was es bezeichnet werden soll, völlig unabhängig von irgendwelchen Marken- oder Herstellernamen. Und auch unabhängig davon, ob man es schafft dies durchzusetzen – denn manchmal macht der Markt nicht mit.

Beispiele für Produktbeschreibungen bzw. Eigenbezeichnungen

Ein Beispiel: Eine neue Wurst mit Reiskomponenten, die sehr typisch wurstig schmeckt, aber fast kein Fett enthält. Wie heißt so etwas? Natürlich nicht Reiswurst, sondern eher Leichtwurst, Fettreduzierte Wurst oder vielLeicht aktiv.

Duplo ist kein Riegel, kein Snack, sondern die wahrscheinlich längste Praline der Welt. Selbst wenn nicht alle Duploesser das so ausdrücken würden, die Wahrnehmung in dieser Richtung ist sicher vorhanden. Analog, aber andersrum läuft es beim Neuburger, einer Art sehr feinem Leberkäse aus Österreich. Hier wird dem Verbraucher klar gesagt, was nicht zu sagen ist, denn der Slogan dazu ist „Sagen Sie niemals Leberkäse zu ihm“.

Analog funktioniert so etwas für Personen, denn sie sind ja auch Produkte, werden vermarktet und erwirtschaften Erlöse. Man denke nur an Prominente wie Schauspieler, Sängerinnen oder Fußballer. Idealerweise steht eine Person für etwas, für eine besondere Fähigkeit oder besondere Eigenschaften. Steht jemand für die Darstellung von Dödeln, so wie „Danger“ Max von der Gröben, wird es schwierig mit den Rollen als fürsorglicher Kindergärtner (wobei er das ziemlich gut hingekriegt hat, Respekt vor den neuesten Rollen!). Aber Sie verstehen das Prinzip. Schauen wir uns das nun mal bei den Fußballern genauer an.

Die Spitznamen der Fußballer

Viele große Fußballer hatten Spitznamen, hier ein paar Beispiele:

  • Gerd Müller, der Bomber
  • Oliver Kahn, der Titan
  • Horst Hrubesch, das Kopfballungeheuer
  • Dieter Eilts, der Eisen-Dieter
  • Berti Vogts, der Terrier

Eine nette Aufstellung von vielen Fußballer-Spitznamen finden Sie hier beim NDR. Gemeinsam ist praktisch allen diesen Namen, und auch dem Spitznamen an sich, dass er von jemand anderem vergeben wurde als dem Träger. So kommen wir zum Kern. Wer fußballinteressiert ist, weiß sofort, von wem die Rede ist: von Thomas Müller, dem

Raumdeuter Thomas Mueller

Warum der Name „Raumdeuter“ so gut ist

Besonders spannend ist, dass dieser Name eben nicht von Journalisten, einem Trainer oder einem Kumpel vergeben wurde, sondern vom Träger selbst. Letztlich also eine Eigenbezeichnung, mit der Thomas Müller die Wahrnehmung seiner Person, und insbesondere seine Positionierung innerhalb der Mannschaft (und Position auf dem Spielfeld) sehr früh festgezurrt hat. Sollte dies einfach intuitiv passiert sein – Chapeau! Sollte es überlegt konstruiert und ausgeführt worden sein (zum Beispiel seiner Agentur), ebenso Chapeau!

Natürlich muss jeder Mittelfeldspieler und jeder Stürmer Räume interpretieren und kann das in unterschiedlichem Maß auch – das ist Teil der Jobbeschreibung. Da Thomas Müller zwar ein geschickter Torjäger ist, aber nicht an Titane wie Harry Kane oder Gerd Müller herankommt, war diese Positionierung schon vergeben. Ein extremer Mittelfeldstratege wie Toni Kroos ist er auch nicht. Er ist eben dazwischen. Da kam der herausragende Begriff, und im Kontext des Fußballs Neologismus, Raumdeuter ins Spiel. Ein deutsches Kompositum wie aus dem Lehrbuch, eine neue Einheit (die eben nicht getrennt geschrieben wird) mit einer besonderen Bedeutung. Einfach perfekt.

Und keine Angst, im nichtdeutschsprachigen Ausland kommt das nicht schlecht an. Letztlich unterstützt der Begriff die Besonderheit von Thomas Müller, er wird immer wieder erwähnt und als Erklärung verwendet für die Spielweise und Rolle von Thomas Müller auf dem Platz. Was soll man sagen – der Raumdeuter ist definitiv eigenständiger und besonderer als jeder Space Creator oder was man sonst noch so machen könnte.

PS: Der Begriff diffundiert mittlerweile auch in andere Felder wie Wirtschaftstexte, wenn in der SZ der Stanley-Chef Reilly als Raumdeuter bezeichnet wird.

PPS: In der Architektur ist der Begriff natürlich – mit etwas anderer Ausrichtung – schon länger präsent.

PPPS: Zwei Beispiele für Eigenbezeichnungen in der Produkt- bzw. Servicewelt sind die WebEngineers von3m5. und Extraguard von Gore-Tex.

Namensrückblick: Glotzer, Buldak, Damien Hirst …

Heute einfach mal ein Rückblick auf spannende Namensentdeckungen der letzten Monate. Eigentlich hätten in der Zwischenzeit ein paar neue Namen enthüllt werden sollen, aber alles verzögert sich. Deshalb einfach was zum Spaß.
5 Namen, die ich interessant genug finde, um darüber zu schreiben.

Nr. 1: Glotzer

Wer Kinder hat, kennt sie. Sie sind unvermeidlich, vermutlich sogar an der Waldorfschule: Die Glotzer. Cooler Klang, klare Aussage. Geht bei jedem (zumindest wenn man gut Deutsch versteht) sofort nicht nur ins Hirn, sondern ins Herz. „Namensrückblick: Glotzer, Buldak, Damien Hirst …“ weiterlesen

BMW Vision Neue Klasse – Rückblick auf die Zukunft

Wie viele Klassen gibt es?

Im Automobilbereich kennt man eine Menge Klassen. Ich bin kein Kenner, aber selbst mir fällt sofort die C-Klasse – und die E-Klasse – und die S-Klasse von Mercedes ein. Sie sehen schon, ich bin nicht mehr 20. Dann gibt es außerdem noch „natürliche“ Segmente und Kategorien, zum Beispiel die Kompaktklasse, die allerdings mittlerweile ausgestorben ist.

Nun hat BWM im September 2023 eine neue Studie enthüllt, und diese heißt „BMW Vision Neue Klasse – Rückblick auf die Zukunft“ weiterlesen

Sacherwürstel mit Oxxenkracherl – auf Naming-Exkursion in Wien

Manches heißt in Österreich anders: das Halsgrat heißt Schopf, statt Zitronenlimo gibt es Soda Zitron, die Wiener ist eine Frankfurter. Und kommt man nach Wien, dann öffnet sich das Tor der Sensationen noch viel weiter.

Das Sacher

Beim Sacher, wo die Schlange draußen auf einen Platz drinnen wirklich lang ist, da gibt’s natürlich die weltberühmt-berüchtigte Sachertorte. Da sie so trocken ist, wird sie mit einem großen Ball Schlagsahne serviert. Aber dort gibt es noch etwas anderes, „Sacherwürstel mit Oxxenkracherl – auf Naming-Exkursion in Wien“ weiterlesen

Das Tempolimit – die Lösung ist so einfach

Das Tempolimit, die arme Sau. Unsere Zeit hat viele ungeliebte Begriffe: Wärmepumpe, Energieeffizienz, Klimakleber, CO2, Klimaerwärmung. Der mit den wenigsten Freunden (oder zumindest denen, die am lautesten schreien) ist aber definitiv das Tempolimit. Und das zu Recht.

Kurz zu den Fakten: Eine Beschränkung der Geschwindigkeit auf deutschen Autobahnen auf 100 km/h hätte folgende Auswirkungen:

  • Längere Reisezeiten, was aber nach Größenvergleich USA-D tragbar erscheint
  • Weniger Unfälle
  • Ca. 30% weniger Spritverbrauch und analog auch CO2-Ausstoß
  • Niedrigere Spritkosten, wiederum ca. 30% für die Autofahrer
  • Entspannteres und stressfreies Reisen
  • Gravierendste Einschränkung der persönlichen Bewegungsfreiheit

Mehr dazu findet man hier. Fun Fact: Führen alle nur noch Tempo 100 auf der Autobahn, hätte das den Effekt enorm vieler ausgetauschter Heizungen. Aber natürlich um den Preis des volkswirtschaftlichen Suizids: keine neuen Autos, keine neuen Heizungen, kein Verschrotten, weniger Benzin. Die Leute hätten auch noch einfach mehr Geld. Manche aber auch keine Arbeit mehr. Geht so nicht. Neben diesem wirklich guten Grund gibt es noch ein anderes Hemmnis an der Sache: Nein, nicht die FDP, nicht der ADAC, es ist unsere Sprache. „Das Tempolimit – die Lösung ist so einfach“ weiterlesen

Femizid – kryptisch oder / und drastisch?

Viel war es die letzten Wochen und Monate in der Presse, und es ist leider immer gleich aktuell, immer gleich schlimm: Das Töten von Frauen, bevorzugt durch Ihre Partner oder Ehemänner. Über die Grausamkeit, Dummheit und Verwerflichkeit dieser Taten möchte ich gar nicht schreiben, aber über das Sprechen darüber. Denn das Sprechen vermittelt die Haltung dahinter – und es beeinflusst unsere Gefühle dazu.

Deshalb die Frage: Warum spricht man in arrivierten Medien von Femizid? „Femizid – kryptisch oder / und drastisch?“ weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung technisch notwendiger Cookies zu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen