Das Wunder der Steaknamen

Preisfrage: Wofür zahlen Sie mehr?
Für ein Stückerl vom Kronfleisch oder für ein Skirt Steak?
Für einen Bauchlappen oder für ein Flank Steak?
Für die Rinderrippe oder das Beef Rib?

Selten kann man den Effekt von Umbenennungen schöner beobachten als beim tierischen Grillgut. Damit man ein totes Tier essen kann, muss man es zerteilen. Das kann man auf vielfältige Weise tun. Es gibt z.B. halbe Rinder, Viertelschweine oder Schweinehaxen. Bei so etwas oder beim Schwanz und der Nase ist der Abschnitt und damit der Name ziemlich logisch und ergibt sich aus der Anatomie. Bei den meisten anderen Stücken des Körpers kann man die Aufgabe vielfältiger lösen. Und da kommt die Kultur ins Spiel.

In den USA ist Grillen traditionell eine viel bedeutendere Zubereitungsart als in Deutschland – zumal in Deutschland lang die Wurst regierte. So ist es logisch, dass sich in den USA andere Fleischabschnitte eingebürgert haben als in Deutschland. Was sollte ein Amerikaner mit einem Tafelspitz anfangen, wenn es gar keine Tradition des Kochfleischs gibt? Und umgekehrt, in Deutschland löst man traditionell das Filet heraus und bereitet (leider) gern ohne Knochen am Fleisch zu, was die Idee eines T-Bone-Steaks wiederum grotesk erscheinen lässt. Und damit sind wir im Herzen des Themas.

Grillen ist heute in Deutschland extrem beliebt. Manche grillen Gemüse, klar, aber am prominentesten ist Fleisch in vielen Formen, die Königsklasse kommt allerdings von der Kuh. Vor wenigen Jahren gab es nur die Alternative Filet- oder Hüftsteak. Heute bietet der Metzger am Puls der Zeit dem Grilleur nicht die drögen deutschen Zuschnitte an (die es zum Grillen ja so quasi gar nicht gibt, und die man selber machen müsste – zum Beispiel den Tafelspitz aufschneiden und grillen) – sondern die fürs Grillen gemachten amerikanischen Cuts.
Und so sind wir wieder am Anfang.

War das Kronfleisch in Deutschland schon immer eher ein Geheimtipp als Kochfleisch oder schlichtweg was für den Hund, ist das Skirt Steak eine ganz andere Sache. Für den Metzger, und das sage ich neidlos und stattdessen Beifall klatschend, lohnt sich die Sache. Es sind ja auch optisch einfach zwei Paar Stiefel (ich erspare das Bild vom gekochten Fleisch):

Kronfleisch + Skirt Steak
© a_oldman/Shotshop.com, antoniotruzzi/Shotshop.com

Dass der deutsche Steakliebhaber lieber ein Porterhouse kauft als ein Hüftsteak, logisch. Dass das klappt, sieht man an den Grills und am Angebot. Und wer wäre jemals auf die Idee gekommen Bauchlappen zu steakieren? Flank Steak klingt herrschaftlicher, wobei so manches Flank besser im Kochtopf aufgehoben wäre.

Für die Metzger freut es mich. Ich hoffe, so hat der Beruf eine Zukunft. Im schlimmsten Fall können sich die Metzger ja auch noch umbenennen in Fleischsommelier, Fleischkurator oder Meat Curator. Wenn’s hilft.

 

 

Wie Sprache unser Bild von der Welt formt: Restmüll vs. Landfill

Wie wir die Welt in Sprache wiedergeben, beschreibt sowohl unser Verhältnis zu ihr, wie es auch unser Handeln beeinflusst. Ich habe das schon mal am Beispiel der Häschen zum Streicheln bzw. als Schlangenfutter und auch am Glutamat dargestellt. Sehr praktische Auswirkungen hat dies in einem sensiblen Bereich, der unser Verhältnis zur Umwelt und unserem Konsumverhalten glasklar reflektiert: Abfallbezeichnungen. „Wie Sprache unser Bild von der Welt formt: Restmüll vs. Landfill“ weiterlesen

25 Wege Besprechungsräume zu benennen

Erinnert sich noch jemand an den Besprechungsraum, auch gern bezeichnet als Konferenzraum? Das gab es vor Corona. Das waren Räume, in denen man sehr viel Zeit mit anderen Menschen verbracht hat, sich oft gewünscht hat, woanders zu sein, und man nicht parallel die Ebayangebote durchschauen oder aufräumen konnte. Klingt komisch? War es manchmal auch. Es gab sogar Tendenzen, die Meetings, die in diesen Räumen stattfanden, zu reduzieren, „25 Wege Besprechungsräume zu benennen“ weiterlesen

Pharmanamen: Erstaunliches im Insulinmarkt

Bei einer Recherche zu Pharmanamen im Insulinmarkt fiel mir wieder auf, wie stark Namen eine Voreinstellung von Ideen auslösen, und dass dies die erstaunlichen Möglichkeiten der Namensgebung perfekt illustriert. Und ja, das ist häufig ein Grenzgang, wie man an Fällen wie Glen Buchenbach (einem Schwarzwälder Whisky, der sich namentlich so sehr angeschottet hat „Pharmanamen: Erstaunliches im Insulinmarkt“ weiterlesen

GORE-TEX Extraguard: Innovative Technologie, neuer Name

Jetzt ist die neue Ingredient Brand endlich öffentlich! Das erste superrobuste GORE-TEX Laminat, das außen auf dem Kleidungsstück aufliegt, ist da! Bei einer Jacke mit GORE-TEX ist das Laminat, das die atmungsaktive Funktionalität aufweist, nicht auf der Außenseite. Es ist in einer Zwischenschicht verarbeitet, weil es traditionell keine harten Belastungen von außen erträgt. Beim neuen Laminat ist das völlig anders. Es ist auf der Außenseite verarbeitet und kann so „GORE-TEX Extraguard: Innovative Technologie, neuer Name“ weiterlesen

Neues Namenssystem aus Kundensicht für Knorr-Bremse Rail

Brems-Verstärker: 100 neue Namen aufs Gleis gesetzt

Wenn im tschechischen Brno bald neue Straßenbahnen fahren, dann sind Bremskomponenten von Knorr-Bremse an Bord – und meine Namen: „AirSupply“ heißt die Luftversorgung, „MagnetControl“ die Magnetschienenbremse und „SandGrip“ die Sandung. Das sind drei von mehr als 100 Namen im neuen Namenssystem. „Neues Namenssystem aus Kundensicht für Knorr-Bremse Rail“ weiterlesen

Projektnamen und Codenamen

Vielen Dank an Maria Cypher von Catchword in Oakland. Der Text ist die Übersetzung eines Artikels aus ihrem Blog Catch This.

Warum Ihr Projekt einen Codenamen benötigt und wie man einen auswählt

Sie arbeiten also an einem Projekt, das das nächste großartige Unternehmen oder Produkt in Ihrem Bereich werden könnte. Wunderbar! Aber Sie sind sich nicht sicher, wie Sie es nennen oder wie Sie es vermarkten sollen. Was Ihnen an dieser Stelle helfen kann? Ganz klar, „Projektnamen und Codenamen“ weiterlesen

Ein Riesenmissverständnis: Die Altkatholiken

Durch einen Beitrag im Deutschlandfunk und durch die Dauerkrise der Katholischen Kirche bin ich auf ein religiöses Thema gestoßen. Die Altkatholische Kirche bzw. die Altkatholiken: Jeder hat den Namen schon einmal gehört, kaum einer hat eine Vorstellung, was das ist. Auf jeden Fall ein Namensproblem.

Auf den ersten Blick klingt altkatholisch – „Ein Riesenmissverständnis: Die Altkatholiken“ weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung technisch notwendiger Cookies zu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen