Branding in Firmenadressen – ein Panoptikum

Im letzten Artikel ging es um geschickte und weniger geschickte Lösungen für Adressen bzw. Straßennamen, maßgeschneidert benannt für Unternehmen. Diesmal gibt es als Abrundung einige erstaunliche, irreführende, langweilige, smarte und andere Namenslösungen für Firmenadressen. Zuerst die geschickten Lösungen, die schon letztes Mal zur Sprache kamen:

  • Adelholzener, St.-Primus-Str. 1-5, Siegsdorf – ein Märtyrer, der die Mineralwasserquelle entdeckt haben könnte und der als Markenfigur genutzt wird
  • eBay Deutschland, Albert-Einstein-Ring 2-6, Kleinmachnow – Einstein braucht man nicht zu erklären
  • EOS Electro Optical, Robert-Stirling-Ring 1, Krailling – leider viel zu wenig bekannt, der Erfinder des wirklich bemerkenswerten Stirling-Motors.

Weiter gehts mit Firmen, die nicht so viel Glück mit ihrer Adresse haben:

  • Cisco Systems, Am Söldnermoos 17, Hallbergmoos
  • Severin Elektrik, Röhre 27, Sundern

Ehrlich, aber nicht sehr schön, sind die klassischen Adressen im Gewerbegebiet:

  • Robel Bahnbaumaschinen, Industriestrasse 31, Freilassing
  • Simba Dickie, Werkstraße 1, Fürth
  • Pfeifer Holding, Fabrikstraße 54, Imst
  • Polytan, Gewerbering 3, Burgheim
  • Bauknecht Hausgeräte, Industriestraße 46, Stuttgart

Was überleitet zur Kategorie der Eigentümerbenennungen. So war Bauknecht bis vor kurzer Zeit noch an einer Gründeradresse ansässig:

  • Bauknecht Hausgeräte, Gottlob-Bauknecht-Str. 1-11, Schorndorf
  • Ritter, Alfred-Ritter-Str. 15, Waldenbuch
  • Fissler, Harald-Fissler-Str. 1, Idar-Oberstein
  • Siegwerk Druckfarben, Alfred-Keller-Str. 55, Siegburg

Ein Schmankerl in diesem Zusammenhang findet sich bei Haribo. Langjährig ansässig in der Hans-Riegel-Straße 1 in Bonn-Kessenich, findet sich die Firma jetzt in der Dr.-Hans-und-Paul-Riegel-Straße 1 in Grafschaft. Diese Adresse fördert sicher die elektronische Kommunikation 😉

Umbenennungen erlauben quasi die Studie am lebenden Objekt. Hier noch eine aus dem Mopro-Segment: Die Andechser Molkerei war in der Molkereistraße 5 ansässig. Nach dem Umzug in ein neues Gebäude ist die Molkerei heute in der Biomilchstraße 1 ansässig. Wobei letztlich tatsächlich die Straße umbenannt wurde.

Besonders spannend sind Adressen, die maßgefertigt wurden, und wo sich dann die Unternehmen umbenannten. Manchmal eine eher unglückliche Situation, denn nicht jeder möchte seine Firmenhistorie so aktiv kommunizieren und die Idee des gleichen Namens greift dann nicht mehr.

  • Stanley Black & Decker ist ansässig in der Black-&Decker Straße 40 in Idstein. Das war passender vor der Übernahme von Black&Decker durch Stanley.
  • Die Aqseptance Group GmbH sitzt auch nach mehreren Umbenennungen in der Passavant-Geiger-Straße 1

Ein Sonderfall ist die Westfälische Provinzial Versicherung. Sie ist ansässig in der Provinzial-Allee 1 und wurde nach einer Fusion zur Provinzial Nordwest. Diese kann nun mit der Provinzial Rheinland fusionieren, und die Adresse passt immer noch gleich gut, da diese immer nur den Hauptnnamen abdeckt.

Zuletzt noch zwei spannende Kreuzungen, wozu die individualisierten Adressen führen können. Kein Drama, aber man kann davon ausgehen, dass Firmen aus dem Automobilsektor sich hier nicht so gern ansiedeln werden:

  • Dr. Theiss Naturwaren GmbH, Michelinstr. 10, Homburg
  • Griesson-de Beukelaer, August-Horch-Straße 23, Polch

 

Eine Antwort auf „Branding in Firmenadressen – ein Panoptikum“

  1. Danke für den Artikel! Ich sitze hier beim Morgenkaffee und erinnere mich an meinen letzten Gebrauchtwagenkauf beim Waldundwiesenhändler in der Digitalstrasse in Hoppegarten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.